Bildungsinstitut, Eltern, Erfolgstories, Lehrende, Podcast, Prinzipien und Empfehlungen

Fernunterricht mit dem Marchtaler Plan | Podcast Folge 1

Fernunterricht mit dem Marchtaler Plan | Podcast Folge 1

Wie eine 3. Klasse in der Corona Krise lernt. 

In unserer allerersten Podcastfolge von Zukunftsdidaktik treffe ich Stefanie Singer, eine Klassenlehrerin einer dritten Grundschulklasse aus Bayern. Stefanie erzählt welchen Einfluss das Unterrichtskonzept des Marchtaler Plans auf das Lernen von Zuhause hat. Sie berichtet von ihren Erfahrungen mit den Schülern, mit welchen Elementen und Tools sie Unterricht aktuell gestaltet und gibt einen Einblick in die Zusammenarbeit mit den Eltern.

Stefanie erklärt die Mathematikaufgabe im Arbeitsheft.
Stefanie erklärt die Mathematikaufgabe im Arbeitsheft.

Stefanies Humor und positive Haltung steckt an. Sie probiert viele neue Dinge des Unterrichts aus und macht nebenbei gerade noch eine Weiterbildung zum Thema eEducation bei der kath. Fakultät Eichstädt-Ingolstadt in Kooperation mit Jesuit Worldwide Learning (JWL).

Ihre Drittklässler sind engagiert und hoch motiviert dabei und lernen aktuell mit Wochenplänen, Erklärvideos, Mindmaps, digitalen Wissenstests und Youtube-Themenvideos. Von den Arbeitsergebnissen werden Fotoprotokolle gemacht oder kleine Videos gedreht und dann im Chat-Kanal mit der Lehrerin geteilt. Wöchentlich trifft sich die Klasse in Kleingruppen zusammen im Video-Chat um neue Themen kennen zu lernen oder Wissensstoff zu vertiefen.

Tipps für den Fernunterricht in der Grundschule 

Stefanie gibt am Ende unseres Interviews folgende Tipps für Lehrkräfte mit auf den Weg: 

  1. Authentisch bleiben. Neue Dinge ausprobieren und nicht an der Technik verzweifeln. Kinder freuen sich, wenn auch die Lehrkraft mal Fehler macht. Diese zwischenmenschliche Beziehung zu den Kindern zu stärken ist in der Phase der Distanz besonders wichtig. 
  2. Weiterbilden. Es gibt viele Kurse zu eLearnign und eDidaktik (Auflistung hier -> Verlinkung auf eine Unterseite, falls wir sie haben) für Lehrende. Aktuell ist die Fortbildung in diesen Themen besonders wichtig. Gute Ideen für Unterrichtskonzepte kann man sich auch in Grundschulblogs,  holen oder auf Twitter unter dem Hashtag #twitterlehrerzimmer oder abgekürzt #twlz suchen, denn da zwitschern täglich viele Lehrkräfte, die sich über neue Ideen und Konzepte austauschen. 
  3. Weniger ist mehr. Mit einer Lernplattform starten und dann nach und nach Apps oder Zusatzangebote wie Antolin/ Alfons zusätzlich mit einbinden. 
  4. Struktur und Rahmen schaffen. Einen Lernraum auf der Lernplattform einrichten, in dem sich Schüler und Eltern zurechtfinden. Klare Ablageorte für z.B. Lernprotokolle oder Erklärvideos einrichten. Chat-Regeln und Absprachen „Wie verhalte ich mich im Internet“ mit den Schülern besprechen und passende Info-Materialien (Verlinkung auf unsere Chat-Regeln und Besprechungs-Tipps) dazu an die Hand geben. 
  5. Zusammenarbeit im Kollegium stärken. 
  6. Kindern selbstständiges Lernen zutrauen. Kinder lernen schnell. Wenn man ihnen mit einer positiven, offenen Haltung begegnet und sie auch die Lernplattform erst mal entdecken lässt, erstehen erstaunliche Dinge. Sie lernen ganz selbstständig und mit großer Motivation. Fehler oder Fehlverhalten kann passieren. Hier gilt es gemeinsam zu reflektieren und zu lernen.  
  7. Die Lebenswelt mit einbeziehen. Zum Zutrauen gehört auch sich weg vom Papier zu bewegen und die Lebenswelt der Kinder mit in den Lernprozess einzubeziehen. Kleine Forschungsaufträge mit der Wohnung oder dem Spaziergang an der frischen Luft verbinden und so den Alltag mit Schule verbinden. Denn in Zeiten wo Schule Zuhause stattfindet, muss auch das Zuhause in die Schule integriert werden. 
Fernunterricht zuhause im Kinderzimmer
Fernunterricht zuhause im Kinderzimmer 

Ich danke Stefanie für das spannende und Interview und die vielen inspirierenden Einblicke, die sie in ihren Unterricht gewährt hat. Vielleicht gibt es den ein oder anderen Leser, der nun neugierig geworden ist oder einen der Tipps mit in seinen Lehralltag nimmt. 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Skip to toolbar