Das Team

Miriam Lerch

Miriam Lerch

Ich arbeite seit über 10 Jahren im Handlungsfeld Pädagogik/Erwachsenenbildung und begleite Trainer, Dozenten und Führungskräfte bei der Gestaltung von Lehr- / Lernprozessen. Als Expertin für blended Learning interessiere plädiere ich für eine gelingende Verbindung von beiden Welten. Seit ich selbst ein Schulkind habe, ist das Thema "Lernen in der Schule" noch mehr in meinen Fokus gerückt und ich habe mich auf den Weg gemacht, alternative, tolle Schulkonzepte zu erkunden und ein neues Lernverständnis, das auf Neugier und Entdeckerfreude basiert, entwickelt. Hierbei ist der Neurobiologe Prof. Gerald Hüther ein großer Inspirator für mich. Seit Anfang des Jahres 2020 bin ich selbstständig als Agile Coach unterwegs und erhoffe mir beide Welten (agiles Arbeiten & Schule) in Zukunft noch stärker verzahnen zu können.

Thomas Geiger

Thomas Geiger

Ich bin Vater von drei Kindern und will aktiv mitgestalten um unseren Kindern eine solide Grundlage für ein neues, verändertes Arbeitsumfeld zu schaffen. Wir tragen die Verantwortung, unseren Kindern frühzeitig das nötige Wissen zu vermitteln damit sie die Zukunft auch nach Ihren Wünschen gestalten können. Mein Schwerpunkt in den letzten Jahren war die Entwicklung von plattformbasierten Softwarelösungen sowie digitaler Geschäftsmodelle. In den nun mehr als 20 Jahren Erfahrungen als Unternehmer im Bereich IT & Digitalisierung habe ich leider selbst sehr häufig in der Praxis erlebt welche Defizite bei der Digitalkompetenz in Deutschland existieren. Ich werde, u.a. im Rahmen dieser Initiative, Verantwortung für eine bessere digitale Bildung der nächsten Generationen übernehmen.

Susanna Wilmsen

Susanna Wilmsen

Mein Name ist Susanna (oder auch Sue) und ich studiere zur Zeit Jura an der WWU in Münster. Da erübrigt sich die Frage, warum das Etablieren von digitalen Arbeitsweisen für mich persönlich ein wichtiges Thema ist - ich selbst bin unmittelbar betroffen. Nun bin ich in der glücklichen Lage, dass es an der WWU schon sehr viele digitale Angebote wie eLectures und das Learnweb gibt, worüber es mir möglich ist komplette Vorlesungen von zu Hause aus zu streamen und alle Materialien nicht mehr in Papierform ausgehändigt bekomme, sondern mir einfach alles digital downloaden kann. Ich weiß aber auch, vor allem durch meine noch nicht allzu lang zurückliegende Zeit als Schülerin, dass ohne Heft und Buch im Unterricht in einigen Situationen gar nichts funktioniert. Und gerade da liegt meine Motivation, ich denke, dass es an der Zeit ist, dass alle Schüler und Schülerinnen, Studierende und auch alle anderen Lernenden die Möglichkeit haben sollten flexibel und "einfach" lernen zu können. Daher ist es mir ein Ziel Menschen zu befähigen und zu unterstützen Dinge auszuprobieren, einfach mal zu machen und sich auf die neuen digitalen Arbeitsweisen einzulassen und sie in ihrem Alltag zu etablieren.

Thiemo Laubach

Thiemo Laubach

Thiemo Laubach beschäftigt sich bereits im 15. Jahr ausschließlich mit dem Thema "Kommunikation und Zusammenarbeit in digitalen Kontexten". In mehreren Stationen bei Software-Dienstleistungsunternehmen entwickelte und betreute er die Integrations- und Enabling-Konzepte, um die Akzeptanz der neuen Werkzeuge herzustellen und die Adaption in den täglichen Arbeitsalltag sicherzustellen. Seit Juli 2017 hat er sich ganz von der Bereitstellung der Technik abgewandt und berät seitdem ausschließlich in der gesamten Veränderungsthematik bei Projekten zur Arbeitsplatzdigitalisierung. Mit einem etablierten Set an Methoden ermittelt er den Handlungsbedarf und entwirft die notwendigen Maßnahmen, um das Spannungsfeld "Technik - Mensch - Kultur" erfolgreich auszutarieren – um letztendlich Digitalisierungsprojekte zum Erfolg zu führen.

Katrin Rösing

Katrin Rösing

Mein Bestreben ist es den Menschen und seine Bedürfnisse in den Fokus meines Handelns zu stellen und jeden einzelnen Mitarbeiter und Organisationen selbst, durch die Nutzung digitaler Technologien den entscheidenden Mehrwert für sich erkennen zu lassen. In der Beratung kommt es für mich darauf an, dass Menschen das eigene Mind-, Skill- und Toolset erweitern und somit fit für die digitale Arbeitswelt werden.

Oliver Pinkoss

Oliver Pinkoss

Der digitale Einfluss und damit die Veränderung auf das Leben und unser Arbeitsumfeld begeistert Oliver Pinkoss jeden Tag aufs Neue. Seine jahrelangen Erfahrungen als Projektmanager und Business Analyst auf der Dienstleistungsseite sowie in mittelständischen Industrieunternehmen setzt er heute ganz in das Befähigen von Menschen ein. Neben allen technologischen Herausforderungen ist sein zentrales Anliegen, die Bedürfnisse der Menschen richtig zu erfassen und zu bedienen. Lebenslanges Lernen und Offenheit für das Neue ist sein täglicher Antrieb.

Matthias Körner

Matthias Körner

Seit zwei Jahren arbeite ich in einem kleinen Familienunternehmen mit ausschließlich Schulen als Kunden. Dort bin ich für die Schulung von Lehrkräften auf digitale Tafeln, Dokumentenkameras, Tafelsoftware, Tablets im Unterricht usw. zuständig. Dadurch konnte ich viel über die Bedürfnisse und Problemstellungen der verschiedenen Schularten, Ausstattungen und vorallem Bundesländern erfahren. Als ehemaliger Lehrer kenne ich außerdem die Schwierigkeiten und Hürden, welche LehrerInnen zu meistern haben wenn Sie digital unterrichten möchten. Sei es zum Beispiel die Technik selbst, Eltern oder KollegInnen, gegen deren Widerstände man ankämpfen muss. Ich möchte nun alle Lehrkräfte bei Ihrem Weg moderne Medien, Technik und Software im Unterricht einzusetzen unterstützen und alle Skeptiker von den Vorteilen überzeugen.

Skip to toolbar